Über den Stein

Wartung und schutz des Steins

Lorem ipsum article 2
Außer dem gelegentlichen Staub saugen mit einem Bürstenaufsatz, um den Staub zu entfernen, benötigen Steinbeläge keine spezielle Wartung. Die Steine selbst haben keine elektrostatische Aufladung, weshalb die Wand keinen Staub anzieht. Der Staub sammelt sich normalerweise wegen des Durchzugs in den Räumen. 

Um das Eindringen von Wasser und Verunreinigungen in die Struktur des Steins zu verhindern, empfehlen wir, die Steine in überlasteten Räumen mit Imprägniermitteln zu schützen. Das gilt insbesondere für Badezimmer, Küchen und Bodenflächen. In Badezimmer und Küchen empfehlen wir die Verwendung von glatten Mosaiken, die man zuerst mit Fugen verbindet und dann mit Imprägniermitteln schützt.

HINWEIS! Die Imprägnierung soll von einer fachlich kompetenten Person ausgeführt werden, die mit Schutzmitteln gut umgehen kann. Das Imprägniermittel soll man so lange in die Struktur des Steins einreiben, bis der Stein völlig und gleichmäßig durchtränkt ist. Zur Verfügung stehen zwei Arten von Imprägniermitteln – Wet-Look oder der klassische Look, der den Ton oder die Farbe nicht verändert.

Wir abraten die Verwendung von Lacken, Ölen oder Mitteln, die nicht für Steinpflege geeignet sind, da sie die Atmung der Steinbeläge verhindern und den Stein einen unnatürlichen Schein geben.
go_top